top of page
Gruppe maskieren 2.jpg

Bluehawks revanchieren sich

Am Samstag den 11.05.2024 stand ein wichtiges Spiel um das Rennen in die Playoffs auf dem Programm. Der AFC Bluehawks war zu Gast bei den Weinviertel Spartans.


Spartans starten gut ins Spiel


Nachdem sich die Offense zwar nach 3 Spielzügen schon wieder vom Feld verabschieden musste, schlug die Defense in ihrem ersten Drive gleich zu. Philipp Oswald schnappte sich den verlorenen Ball und brachte die Spartans Offense wieder zurück aufs Feld.

Das nutzten diese diesmal aus, Florian Krammer sorgte für die ersten Punkte an diesem Tag mit einem 43yd Rushing TD. (6:0 - PAT no good)


Im nächsten Drive legten die Bluehawks allerdings gleich nach und verwandelten auch den Extrapunkt zum neuen Spielstand 6:7 (PAT good).


Bis zum Ende des ersten Viertels gab es noch gute Aktionen aber keine weiteren Punkte mehr.


Das Blatt sollte sich Wenden


Im Zweiten Viertel kamen die Spartans nicht mehr wirklich auf Touren. Die Defense konnte zwar halten gab den Bluehawks durch Strafen aber immer wieder Raumgewinne. Ein Fieldgoal Versuch der Bluehawks blieb erfolglos. Im darauffolgenden Offense Drive warf Matthias Potmesil genau in die Hände eines Verteidigers, welcher ihn in die Endzone zu weiteren Punkten für die Bluehawks trug. (6:14 - PAT good)


Die Spartans wollten antworten und mit guten Läufen durch Krammer und einem weitern sehr weiten Pass zu Gangl konnten sie sich auch gut über das Feld bewegen. Leider konnte man den Ball nicht in die Endzone bringen und auch der Fieldgoalversuch blieb ein Versuch, denn der Snap kam viel zu hoch und somit kam es gar nicht mehr zu einem Kick.

Die Defense hielt die Spartans wieder gut im Spiel doch leider folgte im nächsten Offense Drive die nächste Interception. So ging es in die Halbzeit.


Zweite Halbzeit - Ein Satz mit X


Im dritten Viertel war das Spiel von beiden Defense Units geprägt und keiner der beiden Teams konnte gefährlich werden oder anschreiben.

Im vierten Viertel brachen die Spartans dann ein wenig auseinander. Viele Fehler und auch ein bisschen Pech, aber die Bluehawks nutzten die Gunst der Stunde. Mit 2 weiteren Touchdowns fixierten sie den Endstand und den Sieg in Mistelbach - 6:27

Für die Spartans eine bittere Pille, denn im Rennen um die Playoffs hätten die Bluehawks durch den deutlichen Sieg das Rennen für sich entschieden.


Doch Spartaner stecken nicht auf, und im nächsten Spiel geht es gleich gegen den nächsten PlayOff Kontrahenten, die Danube Dragons 2.


Abhaken, Krone richten und weiter gehts. Noch ist alles möglich.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page